Heimat
Wir über uns
Heimatarchiv
Wanderung
Heimatmuseum
Heimatschauspiel
Henriette+Hoffmann
Agnes+Engelbert
Wetter hängt
Heimatsketsche
Stadtmitte-Hilge Püt
Heimatliteratur
Harkortturm
Impressum
Termine

Henriette und Hoffmann

erstmalig aufgeführt zum Westfalentag in Hattingen im Mai 2006.

Die ergreifende Romanze zwischen Henriette von Schwachenberg auf Haus Hove in Oberwengern und dem Dichter und Burschenschafter August Heinrich Hoffmann im Mai 1820. Er war Student, kam aus Bonn zu Besuch nach Wetter und trug die Farben Schwarz-Rot-Gold, die bei den Preußen nicht beliebt war. Er verliebte sich in die schöne preußische Adlige, die acht Jahre älter war und mit ihren zwei Knaben aus gescheiterter Ehe bei ihrem Vater, Freiherr Karl von Schwachenberg, auf Haus Hove lebte. Die beiden kamen nicht zusammen, aber blieben in den Herzen ein Paar. Hoffmann nannte sich später "von Fallersleben" und dichtete 1841 das Lied der Deutschen, das heute mit der dritten Strophe unsere Nationalhymne ist.

Spieldauer des Schauspiels ca. 40 Minuten in zwei Szenen.

 

 

to Top of Page

Heimatverein Wetter e.V.